Carmen Winter schreiben • lehren Carmen Winter schreiben • lehren Zurück zum Anfang
Aktuelles Vita Werke Offerte Speicher Freunde Impressum
 
  Schreiben
Als Autorin lässt Carmen Winter sich nicht auf ein Genre festlegen. Sie schreibt Sachbücher, Erzählungen, Märchen, Dramatik und Lyrik. Reizvoll findet sie den Blick über den Tellerrand zu Musik und bildender Kunst. Durch ihre Texte ziehen Flüsse, Nebel und Regenschleier. Sie schreibt über Liebende, Kämpfende, Utopisten und Desillusionierte. Die Sprache, ihren Klang, ihren Rhythmus, ihre Doppelbödigkeit nutzt sie bewusst und assoziativ.

»Federleicht, leise und unnachgiebig bis ins Lächeln hinein sind die präzisen Prosastücke von Carmen Winter«
Blickpunkt 21.11.2009

Zurück zum Anfang.
  Lehren
Talente wecken und Erfahrungen weiter geben will Carmen Winter in ihren Seminaren und Werkstätten. Schreiben lernt man durch schreiben und mehr als ein Impuls ist meist nicht nötig, um Texten ans Licht zu helfen. Ihre Schreibwerk-stätten behandeln Themen wie Wasser, Steine oder die Zeit zwischen 1933 und 1945 sowie Genre wie Märchen, Lyrik und Kurzprosa. Sie arbeitet mit Kindern ab 5 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen.
In ihren Seminaren an der Europa-Universität Viadrina vermittelt sie praxisrelevante Fertigkeiten in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Non-Profit-Bereich.
 
2009 wurde die deutsch-polnische Schreibwerkstatt »Tätersprache - Opfersprache« in Auschwitz mit dem ersten Preis für außerschulischen Jugendaustausch beim DPJW-Jugendpreis zum Thema »Erinnerung bewahren« ausgezeichnet. Im Rahmen des Modellprojektes »Kunst-Raum-Erinnerung« des Bildungs-verbundes Sachsenhausen und der IJBS Oswiecim war Carmen Winter an der Konzeption und Durchführung des Projektes beteiligt.